BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Grüne Oldenburg Land

Samtgemeinde Harpstedt

Klimaschutz ist überlebenswichtig und er kann auch im Kleinen und überall vorangebracht werden. Dafür setzen wir uns weiter ein, denn es ist ein Querschnittsthema: Alle Entscheidungen sind auf klimarelevante Folgen zu überprüfen.

Wir möchten erreichen, dass die Samtgemeinde ein Klimaschutzmanagement bekommt und dafür eine Personalstelle geschaffen wird. 

Eine moderne und bürgernahe Verwaltung soll Grundstein für eine lebendige Samtgemeinde sein.
Deshalb werden wir uns weiter u.a. dafür engagieren, dass die Samtgemeinde auch weiterhin für die Aufgaben des Sozialamtes zutsändig ist.

Wir Grüne haben erreicht, dass bei Planung und Bau oder Sanierung von Gebäuden der Samtgemeinde der Vorrang in der Nutzung erneuerbarer Energien liegt. Die Samtgemeinde hat für ihre eigenen Liegenschaften eine Vorbildfunktion. 

Ideen und Ziele für die Gemeinde Beckeln

Wir setzen uns in unserer Region ein für:

  • die Entwicklung der Gemeinde allgemein auf der Basis von ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit
     
  • den Erhalt der regionalen Besonderheiten (z. B. kulturhistorisch, siedlungsgeschichtlich, naturräumlich) auch im Hinblick auf die Anbindung an den Fahrradtourismus von Harpstedt
     
  • die Förderung der Nutzung erneuerbarer Energien (Sonnenenergie, Windkraft, Bioenergie aus der Nutzung von Landschaftspflegeholz)
     
  • eine ökologische Ausrichtung einer zukunftsfähigen Landwirtschaft
     
  • die Entwicklung und den Erhalt von Hecken und artenreichen Wegeseitenstreifen
     
  • die Entwicklung und den Erhalt geschützter Biotope und seltener Pflanzenfundorte
     
  • die Nutzung regionaler und saisonaler Produkte
     
  • die Förderung der Mobilität im ländlichen Raum
     
  • Förderung sozialer Begegnungen von alt und jung
     
  • den Ausbau der Infrastruktur. Insbesondere im Hinblick auf flächendeckendes und schnelles Internet.
     
  • Transparenz bezüglich der Entscheidungen und des Vorgehens des Gemeinderates
     
  • eine Kommunikation mit Jugendlichen auf Augenhöhe, um ihren Anliegen Gehör zu verschaffen.

Ideen und Ziele für die Gemeinde Colnrade

Regionale und ländliche Strukturen nachhaltig sichern.

Wir setzen uns für eine umweltbewußte Förderung von

  • Wohnraum

  • Naherholung

  • Landwirtschaft

  • Unternehmen

in unserer Gemeinde ein.

Gemeinde Dünsen

In Dünsensind wir leider nicht vertreten

Wir freuen uns jedoch sehr über neue Interessierte aus Dünsen.
Melden Sie sich gerne bei uns!

Die Kontaktdaten finden Sie auf der Startseite des OV Harpstedt.

Ideen und Ziele für die Gemeinde Groß Ippener

Wir setzen uns in uns ein für:

  • Umweltpolitik
     
  • Nachhaltigkeit
     
  • Integration, Chancengleicheit und Gleichberechtigung, selbstbestimmtes freies Miteinander
     
  • mit der Natur leben

Ideen und Ziele für den Flecken Harpstedt

Was möchten wir für den Flecken Harpstedt erreichen?

  • Transparente und nachvollziehbare Entscheidungen treffen.
     
  • Schonenden Umgang mit der Natur.
     
  • Willkommenskultur für neue Mitbürger:innen entwickeln.
     
  • Die Begegnungsstätte soll wieder ein Ort der Begegnung werden.
     
  • Ein Konzept zur Ortsentwicklung erstellen.
     
  • Flächenfraß vermeiden, Förderung von Nutzung des "alten" Gebäudebestands.
     
  • Förderung von Kunst und Kultur.

Ideen und Ziele für die Gemeinde Kirchseelte

Wir setzen uns in unserer Region ein für:

  • Lokale Demokratie und Bürgerbeteiligung stärken durch mehr Transparenz in Politik und Verwaltung. 
     
  • Umsetzung Klima - und Umweltschutzmaßnahmen, insbesondere Umsetzung der Energie- und Verkehrswende, um eine enkeltaugliche Zukunft zu sichern.
     
  • Erhalt der dörflichen Wohnstruktur, durch Lückenbebauung und Nutzung von Bestandsimmobilien. Wenn ein Neubaugebiet erforderlich ist, dann soweit wie möglich Erstellung in klimaneutrale Bauweise.
     
  • Mehr Lebensqualität und Sicherheit für Anwohner, Fußgänger und Radfahrer durch Tempo 30 an Straßen ohne Rad- und/oder Fußwegen schwerpunktmäßig in Klosterseelte.
     
  • Förderung der Mobilität im ländlichen Raum, insbesondere durch Ausbau ÖPNV.
     
  • Zukunftsfähige Landwirtschaft: Wer weiter denkt, kauft regional, saisonal und ökologisch ein.

 

Ideen und Ziele für die Gemeinde Prinzhöfte

Wir setzen uns ein! 

  • Für Klimaschutz, für die Energiewende, für gutes soziales Miteinander, für lebendige Natur, für eine gesunde Umwelt, für nachhaltiges Wirtschaften.
     
  • Weiterentwicklung der Gemeinde Prinzhöfte, sozial und nachhaltig, zukunftsfähig.
     
  • Beispiele Saalsanierung, Spielplätze - Treffpunkte für Menschen schaffen/erhalten.
     
  • Feuerwehr stärken.
     
  • Informationen, Bürgerbeteiligung fördern, z. B. durch verbesserte Homepage der Gemeinde.
     
  • Naturverträglichere Landwirtschaft fördern.
     
  • Klimaschutz fängt im Kleinen an - auch bei uns vor Ort!
     
  • Gute Kompromisse erarbeiten, z.B. um Windenergie genügend Raum zu geben, ohne Mensch und Natur zu sehr zu beeinträchtigen.

 

Ideen und Ziele für die Gemeinde Winkelsett

Wir setzen uns ein für eine nachhaltige und soziale  Gemeindeentwicklung in Winkelsett:

  • Wir wollen Ansprechpartner für die Ideen und Belange aller Bürger in Winkelsett sein.
     
  • Darüber hinaus wollen wir die Demokratie auch auf Gemeindeebene stärken, indem wir einen Internetauftritt gestalten, in dem Ratsbeschlüsse dargestellt werden und allgemeine Informationen zur Gemeindeentwicklung eingesehen werden können, z.B. ein Wegekataster oder gemeindeeigene Flächen.
     
  • Wir möchten das dörfliche Miteinander stärken indem wir den Kontakt zwischen alteingesessenen und neu zugezogenen Bürgern fördern, und versuchen einen Dorfplatz als Begegnungsmöglichkeit für Jung und Alt  zu entwickeln.
     
  • Die Qualität der Gemeinde als Naherholungsgebiet wollen wir fördern, darum setzen wir uns für die Ausweisung und Pflege von Rad- und Radwanderwegen ein.
     
  • Um uns für die steigenden Energiepreise zu rüsten und sozial gerechte Mobilität zu garantieren, dabei gleichzeitig die Gemeinde Winkelsett altersgerecht  zu entwicklen, wollen wir nachhaltige Mobilität für alle: Wir setzen uns für die Förderung einiger dörflicher Elektroautos mit Ladestationen ein.
     
  • Um die Gemeinde für sowohl Dürrezeiten als auch Überschwemmungen besser vorzubereiten, wollen wir Retentionsflächen  - wie zum Beispiel Erlenbrüche -  erhalten und schützen, und das Wassermanagement sowie den Erosionsschutz  in die Hand der Winkelsetter Landwirte und Bevölkerung geben und generell die landwirtschaftlichen Familienbetriebe stärken.