BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Grüne Oldenburg Land

Landtage Nord 2022

Auch in diesem Jahr waren die Grünen auf der Landwirtschafts- und Familienmesse in Wüsting (Gemeinde Hude) wieder mit einem Informationsstand dabei. Besucht wurden sie um Stand unter anderem vom grünen Spitzenkandidaten zur Landtagswahl am 9. Oktober, Christian Meyer, ehemal. niedersächsischer Landwirtschaftsminister sowie MdB Renate Künast, ehemal. Bundeslandwirtschaftsministerin. Begleitet wurden sie von den grünen Direktkandidatinnen im Landkreises Anika Hoffmann (WK 64) und Begüm Langefeld (WK 66). Ebenfalls zu Besuch war der Kandidat Stephan Christ (Wahlkreis Cloppenburg). Auch in diesem Jahr kamen viele Besucher*innen aus den Nachbarlandkreisen von der Küste im bis zum Emsland bzw. Osnabrück.

Es fanden u.a. Gespräche mit dem OOWV Dr. Johannes Große Beilage zu ihrem Striegel-Hacke-Programm statt. „In Kooperation mit lokalen Landwirten wollen wir einen Anreiz geben, auf Bodenherbizide zu verzichten und Unkräutern, die den Kulturpflanzen auf dem Feld Konkurrenz machen, auf mechanischem Weg zu Leibe zu rücken“, erklärt Dr. Johannes große Beilage vom Bereich Wasserwirtschaft und Qualitätsüberwachung des OOWV. „Abbauprodukte von Herbiziden werden nach der teils schon jahrzehntelangen Anwendung verschiedentlich im Grundwasser messbar. Die Substanzen werden zwar oft als ‚nicht relevant‘ klassifiziert, aber wir wollen hier schon vorbeugend entgegenwirken.“ Insgesamt wurden drei Striegel und drei Hacken für die Trinkwasserkooperationen in Nethen, in Thülsfelde und in Holdorf vom OOWV gekauft. Die Arbeiten mit den Maschinen übernehmen in den Gebieten jeweils ein landwirtschaftlicher Betrieb oder ein Lohnunternehmen, die auch direkt mit dem OOWV abrechnen. Landwirte, die die Geräte auf ihren Flächen einsetzen lassen, brauchen sich so nicht um den Papierkram zu kümmern. Für die Landwirte ist der Einsatz kostenlos. Gemeinsames Ziel ist der Schutz des Grundwassers.

Auch der Stand der Molkerei Ammerland stand auf den Besuchsprogramm hier ging es im Gespräch mit Eike Ulken u.a. um eine klare und verbraucher*innenfreundliche Kennzeichnung der Produkte. Das aktuell auf den Verpackungen sichtbare Prodiktlabel "Pro Weidemilch" wurde noch in der Amtszeit von Christian Meyer als Nds. Landwirtschaftsminister auf den Weg gebracht.

Kategorie

Kreisverband